Deutsch-Finnische-Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.

Die DFG - Ihr Partner, wenn es um Finnland geht

Die Deutsch-Finnische-Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. ist der älteste und größte Landesverein innerhalb der bundesweit aktiven DFG. Gegründet 1972 in Stuttgart ist sie heute im ganzen Land vertreten und zählt rund 1500 Mitglieder.

In den zehn Bezirksgruppen zwischen Bodensee und Odenwald, Rhein und Iller werden die traditionellen finnischen Feste wie Vappu (1. Mai), Juhannus (Mittsommernacht) oder Pikkujoulu (Weihnachtsfeier) gefeiert sowie kulturelle Veranstaltungen durchgeführt. Die ehrenamtlich tätigen DFG'ler zeigen dabei viel sisu (finnische Nationaleigenschaft, etwa Beharrlichkeit, Ausdauer, Zähigkeit).

Im Rahmen eines Austauschprogramms zwischen Finnland und Baden-Württemberg vermittelt die DFG Baden-Württemberg Gastfamilien für finnische Schülerinnen und Schüler und betreut diese vor Ort. Das Programm, das zwischen dem Oberschulamt Stuttgart und dem finnischen Zentralamt für Unterrichtswesen vereinbart wurde, besteht seit dem Schuljahr 1989/90. Es bietet den jungen finnischen Gästen die Möglichkeit, ein ganzes Schuljahr an einem baden-württembergischen Gymnasium zu verbringen.

Wenn es um Finnland geht, ist die DFG Baden-Württemberg ein anerkannter Kooperationspartner für viele Institutionen und Einrichtungen.

 

 

Veranstaltungshinweise

 

Krätze eiskalt – Finnlandkrimi mit Rezepten

Musikalische Lesung in Freiburg

Kartäuserstr. 45, 25. Januar 2019, 20 Uhr,

im Rahmen des 20. freiburg-grenzenlos-festivals

Ein Familiendrama zwischen deutschen Landen und Finnland: Ein gewisser Felix, Spross aus reichem Fabrikantenhaus, zieht sich in ein einsames finnisches Blockhaus zurück, muss dort aber feststellen, dass er als Entführer seines Großonkels verdächtigt und via Interpol gesucht wird. Alles Unsinn, da ist er sich absolut sicher – bis plötzlich besagter Großonkel vor ihm auf der Schwelle der abgelegenen Hütte steht. Und das Drama seinen Lauf nimmt.

Der Freiburger Schriftsteller Ulrich Land liest aus seinem Roman, und Min Tzu Lee und Franz Lang, Studierende an der Musikhochschule Freiburg, steuern mit Trommeln und Marimbaphon den Sound dazu bei.

Eintritt im Vorverkauf 18 €, ermäßgt 14 €

https://www.adticket.de/Ulrich-Land-Kratze-eiskalt/Freiburg-im-Breisgau-SWR-Studio-Freiburg/25-01-2019_20-00.html

 

jenseits der Ländlesgrenze:

Meet me in the Midnight Sun

Tuija Komi präsentiert ihre neue CD in Memmingen

Kaminwerk Memmingen, Sa 16. Februar 2019

Einlass: 19:00, Beginn: 20:00

Die Sängerin und Song-Writerin Tuija Komi lässt sich in keine Schublade schieben. Mit leichter Hand und gewaltiger Stimme verwandelt sie jeden der gewählten Songs in den ihrigen. Wer Tuija kennt, weiß, sie ist immer für eine Überraschung gut. Und kann sich dabei auf ihre äußerst souveräne Band verlassen.

Eintritt: 17 €, im Vorverkauf 14 € zzgl. Gebühren

https://www.kaminwerk.de/event/4691/

 


Finnische Sprache

Die finnische Sprache gehört mit Estnisch und Ungarisch zur finno-ugrischen Sprachfamilie. Diese drei Sprachen, die auch offizielle EU-Sprachen sind, sind innerhalb der finno-ugrischen Sprachfamilie nach Zahl der Sprecher die größten.

Finnisch und Estnisch sind relativ nah verwandt - vergleichbar dem Verhältnis zwischen Deutsch und Holländisch. Abgesehen von einigen wenigen entfernt ähnlichen Wörtern und der grammatischen Struktur ("agglutinierender Typus") hat das heutige Ungarisch mit dem Finnischen und Estnischen hingegen keine Ähnlichkeit; die Sprecher können sich gegenseitig nicht verstehen.

Im Rahmen des Fellbacher Kultursommers 2014 hielt Prof. Dr. Eberhard Winkler einen Vortrag über die finno-ugrischen Sprachen, insbesondere Estnisch und Finnisch. Er hat seine Präsentationsfolien freundlicherweise zur Verfügung gestellt.   .

http://www.dfg-bw.de/uploads/images/Finnisch%20und%20Estnisch.pdf